Strömungssimulation

Die numerische Strömungsmechanik (englisch: computational fluid dynamics, CFD) ist eine etablierte Methode der Strömungsmechanik. Sie hat das Ziel, strömungsmechanische Probleme approximativ mit numerischen Methoden zu lösen. Die benutzten Modellgleichungen sind meist Navier-Stokes-Gleichungen, Euler-Gleichungen oder Potentialgleichungen. Die Motivation hierzu ist, dass wichtige Probleme wie die Berechnung des Widerstandsbeiwerts sehr schnell zu nichtlinearen Problemen führen, die nur in Spezialfällen exakt lösbar sind. Die numerische Strömungsmechanik bietet dann eine kostengünstige Alternative zu Windkanal-Versuchen. [Quelle: Wikipedia]

Einsatzgebiete

  • Architektur: Klimatisierung
  • Fahrzeugbau: Klima, Motorkühlung, Abgassystem, aerodynamische Auslegung
  • Halbleiterindustrie: Reinraumauslegung, Chipherstellung
  • Prozessindustrie: Optimierung Strömung Rohrleitungen, Behälter, Mischersysteme
  • Städtebau: Wind, Überschwemmung
  • Stahlindustrie: Flüssigstahl in Caster, Wanne, Öfen

Nachrichten

Termine

Bildergalerie Strömungssimulation