Montage

Als Montage in der industriellen Fertigung bezeichnet man den planmäßigen Zusammenbau von Bauteilen und/oder Baugruppen (Modulen) zu Erzeugnissen (Produkten) bzw. zu Baugruppen höherer Erzeugnisebenen. Die Umkehrung der Montage ist die Demontage mit entsprechenden Demontagetechniken. Die wesentlichen Teiloperationen eines Montageprozesses sind das Fügen (z. B. Schrauben, Stecken, Befestigen, Kleben, Clipsen), das Handhaben (z. B. Greifen, Legen), das Prüfen (z. B. durch Messen), das Justieren (z. B. Einstellen) und Hilfsoperationen (z. B. Reinigen). Die Montage bildet neben den Bereichen Arbeitsvorbereitung, Teilefertigung/-bearbeitung und Fertigungssteuerung einen Teil des Produktionssystems eines Industriebetriebes [Quelle: Wikipedia]. Anwendungen der VR in der Montageplanung besitzen die zwei Foki Montagesystemplanung und Evaluierung der Montierbarkeit eines Produktes. Die Planung von Montagesystemen kann ein Tätigkeitsfeld von der Montagelinienplanung bis hin zur Gestaltung und Bewertung manueller Montagetätigkeiten umfassen.

Einsatzgebiete Montagesimulation

  • Überprüfung Montierbarkeit
  • Optimierung Montagepfade
  • Optimierung Montagevorranggraph
  • Optimierung Montagelinien
  • überprüfung Montagehilfen
  • Evaluation Montagetätigkeiten (Ergonomie)

Nachrichten

Termine

Bildergalerie Simulation Fügen & Montage