VDC-Mitglieder-News

AR in der Stahlindustrie

Augmented Reality soll dafür genutzt werden, um Prozesse in der Stahl- und Metallindustrie zu optimieren und wichtige Fähigkeiten zu erhalten, die mit dem Ausscheiden alternder Arbeitskräfte für immer verloren gehen könnten.

PTC, eine der weltweit führenden Autoritäten im Bereich Industrial Internet of Things (IIoT), hat sich mit dem Materials Processing Institute, einem Forschungs- und Innovationszentrum für globale Stahl- und Werkstoffunternehmen, zusammengetan, um das Potenzial von AR in seinem Werk in Normanton in Teesside zu erkunden. Live-Daten sollen hier an verschiedenen Punkten der Anlage eingeblendet werden, sodass Bediener, die sich in der Anlage bewegen, dazu in der Lage sind, fundierte Entscheidungen über Änderungen an Gieß- und Schmelzlinien zu treffen oder Probleme zu beheben, bevor sie auftreten. Es wird erwartet, dass Augmented Reality es dem Personal erleichtert, die richtigen Informationen genau an dem Punkt zu haben, an dem sie benötigt werden, während die Verwendung von HoloLens und RealWear-Brillen bedeutet, dass der Einzelne beide Hände frei hat, um Aufgaben zu erledigen.

Weitere Informationen finden Sie unter:

Ähnliche Nachrichten

Ähnliche Termine