KI und MR verwischen die Grenzen zwischen realer und digitaler Welt
Bildquelle: Snap Inc.
VR-Nachrichten

KI und MR verwischen die Grenzen zwischen realer und digitaler Welt

Anwendungen, die sowohl KI als auch Mixed Reality beinhalten, könnten zukünftig noch mehr Funktionen ermöglichen.

KI und Mixed-Reality-Technologien arbeiten zunehmend zusammen, um interaktive Erfahrungen zu ermöglichen, die die Grenzen zwischen dem, was real ist, und dem, was computergeneriert wird, verschmelzen lassen. Eine der häufigeren Implementierungen von KI und Augmented Reality ist das Verwalten und Erkennen von Objekten aus der realen Welt im Kontext eines AR-Angebots. Ein Beispiel dafür sind die Gesichtsfilter, die beispielsweise bei Snapchat oder Samsung-Messaging verwendet werden. In der Zukunft könnten AR und KI weiterhin auf fast science-fiction-ähnliche Weise verschmelzen. "Star Trek"-Fans könnten sich so das Holodeck als eine Kombination aus KI-Systemen und gemischter Realität vorstellen, die computergenerierte Bilder wie Realität aussehen und sich so anfühlen lassen kann.

Weitere Informationen finden Sie unter:

Quelle: TechTarget

Ähnliche Nachrichten

Ähnliche Termine