VR-Nachrichten

HTC: neues Tracking-Update für Vive Cosmos

Nach einigen durchschnittlichen Tests der VR-Brille Vive Cosmos will HTC durch Software-Updates nachbessern.

In den ersten Tests der Vive Cosmos schnitt diese nur durchschnittlich ab, obwohl das Display, die hohe Auflösung und der Tragekomfort gelobt worden sind. Das integrierte Trackingsystem schneidet allerdings nicht so gut ab: Bei zu geringem Umgebungslicht hört die VR-Brille auf zu funktionieren. Außerdem soll die Erfassung der Controller verbesserungswürdig sein, gerade an den Grenzen des Kamerasichtfelds und wenn sich die Geräte gegenseitig verdecken.

Im eigenen Blog verspricht HTC nun nach einem ersten Update von Anfang Oktober weitere Verbesserungen: In einem aktuellen Patch wurde die Einrichtung der VR-Brille bei geringem Umgebungslicht verbessert und ein USB-Audio-Fehler auf bestimmten Systemen behoben.

Laut HTC habe man die Rückmeldungen der VR-Gemeinschaft wahrgenommen und man wolle das Tracking von VR-Brille und Controller verbessern. Das nächste Update soll in einer Beta-Version Ende Oktober erscheinen und das Tracking der VR-Brille bei schlechten Lichtbedingungen verbessern sowie die Vorhersage von schnellen Bewegungen. Außerdem soll Zittern beim Tracking reduziert werden. Auch die Kompatibilität für den Vive Drahtlosadapter (Test) wird im nächsten Update nachgereicht. Wer den Adapter schon besitzt, muss allerdings einen neuen Akku nachkaufen. Das Update mit Tracking-Verbesserungen für Vive Cosmos ist nun als Beta-Version verfügbar. Beta-Updates können in den erweiterten Einstellungen der Vive-Console-App aktiviert werden.

Ähnliche Nachrichten

Ähnliche Termine