HTC-VR-Brillen erhalten günstiges Eye-Tracking-Modul
Bildquelle: www.vive.com
VR-Nachrichten

HTC-VR-Brillen erhalten günstiges Eye-Tracking-Modul

Das chinesische VR-Startup 7invensun bietet seit Ende 2016 ein Eye-Tracking-Modul für HTCs VR-Brille Vive an. Ein aktuelles Modul soll jetzt neben der Standard-Vive (Pro) auch für HTCs neue VR-Brillen Cosmos und Focus Plus erscheinen.

Das neue Modul „Droolon F1“ kostet 150 US-Dollar und wird bereits in den HTC-VR-Brillen Vive Pro und Focus Plus unterstützt. 7invensun, offizieller Produktpartner von HTC, wurde im Vive-X-Programm finanziell unterstützt. Im Gegensatz zum Vorgängermodul soll das neue Eye-Tracking-Modul “aGlass” HTCs eigene Eye-Tracking-Schnittstelle verwenden, die auch bei Vive Pro Eye zum Einsatz kommt. Entwickler müssen also nur für eine Schnittstelle optimieren.

Das neue Modul soll mit rund 60 Gramm etwas leichter sein und somit einfacher in die VR-Brille eingebaut werden können, was laut 7invensun lediglich sieben Minuten dauern soll. Angeschlossen wird das Modul per USB, es soll Augenbewegungen mit bis zu 240 Hz messen können, mindestens aber mit 120 Hz.

Droolon F1 soll sich in erster Linie an Entwickler und die Industrie wenden, die für das Eye-Tracking maßgeschneiderte Anwendungen entwerfen. Vorbestellungen für das Modul sollen im November starten, der Verkauf im Dezember. Ob das Modul außerhalb Chinas erscheint, ist noch nicht bekannt.

Aktuell zeigt Vives China-Chef Alvin Wang Graylin bei Twitter ein Video des Einbauprozesses.

Ähnliche Nachrichten

Ähnliche Termine