Apples AR-Brille: Wall Street Journal bestätigt Entwicklung
Bildquelle: www.apple.com
VR-Nachrichten

Apples AR-Brille: Wall Street Journal bestätigt Entwicklung

Augmented-Reality-Brille von Apples soll Nachrichten oder Karten im Blickfeld anzeigen können.

Anlässlich des Abgangs des Apple-Chef-Designers John Ive sprach der Wall-Street-Journal-Reporter Tripp Mickle mit Personen aus dem Umfeld von Ive und Apple. Er wollte herausfinden, wie die Designarbeit im Konzern zuletzt wirklich ablief und welche Rolle Ive noch spielte.

Der Wall Street Journal Reporter Tripp Mickle sprach mit einigen Personen aus dem Umfeld von Apples ehemaligem Designer Chef  John Ive und erfuhr einige Informationen über verschiedene Projekte aus Ives Designteam. Eines davon: Eine Augmented-Reality-Brille, die Nutzern Nachrichten und Karten direkt ins Sichtfeld einblendet.

Die Brille wird von Mickle nur in einen Satz erwähnt, kennzeichnet sie allerdings nicht als Gerücht. Das ist zwar keine offizielle Bestätigung, aber das bislang eindeutigste Signal dafür, dass Apple an einer AR-Brille arbeitet.

Gerüchte zu Apples AR- oder XR-Brille gibt es seit ca zwei Jahren. Ende Februar beantragte Apple ein Patent für AR-Navigation mit Smartphone und Brille. Auf der Technikmesse CES 2019 trafen sich Konzernvertreter angeblich mit auf AR spezialisierten Displayherstellern. Apple-Chef Tim Cook äußert sich zudem regelmäßig positiv über das Potenzial von Augmented Reality und versprach Ende 2018, dass man die Technologie bald “auf dramatisch andere Art” erleben könne.

Ähnliche Nachrichten

Ähnliche Termine