Acer präsentiert die Highend-VR-Brille “ConceptD OJO”
Bildquelle: twitter.com
VR-Nachrichten

Acer präsentiert die Highend-VR-Brille “ConceptD OJO”

Auf der Jahrespressekonfererenz präsentiert Acer eine Highend-Produktlinie mit dem Namen “ConceptD” für Kreative vor. Dazu gehört auch die Windows-Brille OJO.

Das Gerät befindet sich displaytechnisch auf Augenhöhe mit HPs neuer Windows-Brille Reverb: Verbaut sind zwei 2,89 Zoll große LC-Displays, die mit jeweils 2.160 mal 2.160 Bildpunkten auflösen. Es ist wahrscheinlich, dass es sich um die gleichen Bildschirme handelt, die auch in die Reverb-Brille verbaut werden. Die Bildwiederholrate liegt bei 90 Hertz.

Die VR-Brillen nutzen Windows Mixed Reality als Plattform - das Trackingsystem ist hierbei im Gehäuse integriert. Die Kopfhalterung und das Kopfhörerdesign der OJO haben Ähnlichkeit zu Oculus Rift.

StarVR One kommt zurück

Auf der Konferenz sprach Acer nur kurz gegen Ende über OJO. Der Produktseite ist zu entnehmen, dass die VR-Brille ein abnehmbares und austauschbares Design bietet. Es wird vermutet, dass die Kopfhalterung von den Linsen und Displays getrennt werden kann.

Außerdem soll das Gerät einen Hardware-Regler für die Anpassung an den Pupillenabstand besitzen; diese Funktion bieten HP Reverb und Oculus Rift S nicht.

Interessanterweise wurde im Kontext der ConceptD-Produktlinie auch StarVR One genannt. Um die Profi-Brille wurde es nach dem Verkaufsstopp der Entwicklerversion Ende 2018 sehr ruhig. Wie es scheint, will Acer die Profil-Brille doch noch auf den Markt bringen. Die Erscheinungsdaten und Preise sind noch nicht bekannt.

Ähnliche Nachrichten

Ähnliche Termine