Accenture kündigt Übernahme von Mackevision an
Bildquelle: Mackevision
VDC-Mitglieder-News

Accenture kündigt Übernahme von Mackevision an

Accenture hat eine Vereinbarung zur Übernahme von Mackevision geschlossen, einem global führenden Serviceanbieter von Computer Generated Imagery (CGI) mit Sitz in Deutschland. Die Übernahme ergänzt das Portfolio von Accenture Interactive im Bereich digitale Services um modernste Fähigkeiten zur Visualisierung auf der Basis von Datenmodellen realer Produkte, dem sogenannten ‚digitalen Zwilling‘. Accenture Interactive baut damit sein Dienstleistungsangebot rund um die Customer Experience der nächsten Generation sowie um Extended Reality (XR) Anwendungen für die Industrie weiter aus.

Die Übernahme unterliegt den handelsüblichen Abschlussbedingungen. Die finanziellen Einzelheiten der Transaktion wurden nicht bekannt gegeben.

Die Mackevision Services Kreation, Visualisierung und Produktion werden für Produktkonfiguratoren, digitale Kataloge, virtuelle Showrooms, multimediale Kioske sowie Fernseh- und Kinofilme genutzt. Herzstück des Dienstleistungsangebots ist die Fähigkeit, echte ‚digitale Zwillinge‘ von realen Produkten wie Automobilen, Flugzeugen, Konsumgütern oder Maschinen erstellen und veredeln zu können. Auf dieser Basis produziert Mackevision unter Einsatz modernster Digitaltechnik wie Computer Generated Imagery (CGI), Visual Effects (VFX) sowie Augmented und Virtual Reality (AR/VR) kreative und emotionale Bildinhalte und verwandelt so Daten in virtuelle Anwendungen und echte, immersive Produkterfahrungen.

Mackevision wurde im Jahr 1994 gegründet und beschäftigt mehr als 500 Mitarbeiter. Der Hauptsitz ist in Stuttgart mit weiteren Standorten in München und Hamburg sowie in den USA, Großbritannien, China, Südkorea und Japan. Für seine Arbeiten hat das Unternehmen zahlreiche internationale Preise gewonnen, darunter einen Emmy für die visuellen Effekte in der Fernsehserie ‚Game of Thrones‘.

„Die digitale Neuerfindung der Industrie nimmt Fahrt auf und der ‚digitale Zwilling‘ ist der Schlüssel dazu“, sagt Frank Riemensperger, Vorsitzender der Geschäftsführung Accenture Deutschland. „Die Fähigkeiten von Mackevision, komplexe Ingenieurdaten zu bearbeiten und mit ihrer Hilfe emotionale und umsatzrelevante Kundenerlebnisse zu erzeugen, sind beeindruckend. Damit lassen sich digitale Bildinhalte in völlig neuer Qualität und einer ganz neuen Dimension kreieren. Die Anwendungsmöglichkeiten über alle Industriebranchen hinweg sind enorm und erlauben uns, neue, innovative Services für unsere Kunden anzubieten, von Innovation und Design über die Herstellung bis zu Marketing und Verkauf.“

Mit seinem Angebot an Dienstleistungen ist Mackevision vor allem in der Automobilbranche erfolgreich und zählt Marken wie Audi, BMW, FCA (Fiat Chrysler Automobiles), Hyundai, Jaguar Land Rover, Mercedes-Benz und Porsche zu seinen Kunden. Visualisierungen, die auf CGI und digitalen Zwillingen basieren, sind in der Branche besonders früh zum Einsatz gekommen, vom Autokonfigurator über virtuelle Showrooms von Händlern bis hin zu neuen Produkterlebnissen durch Augmented und Virtual Reality.

„Als Teil von Accenture wird Mackevision ganz neue Möglichkeiten haben, seine Dienstleistungen über die Automobilbranche hinaus anzubieten“, sagt Axel Schmidt, verantwortlicher Geschäftsführer für den Automobilbereich bei Accenture. „Die Bilderzeugung auf Basis eines ‚digitalen Zwillings’ in jedweder Form und in höchster Qualität liegt unserer Vision zugrunde, ein breites Spektrum von Services rund um smarte, vernetzte Produkte, digitale Plattformen und neue Geschäftsmodelle zu entwickeln sowohl für die Automobilbranche, aber auch den Maschinenbau, Konsumgüterhersteller oder den Handel.“

„Wir freuen uns sehr, dass Mackevision ab sofort Teil der Accenture Familie ist“, sagt Armin Pohl, CEO von Mackevision. „Seit über 20 Jahren entwickeln wir Technologielösungen für 3D Visualisierungen. Mit unserer technologischen Weitsicht und unserem effizienten Single-Source-Publishing-Prinzip (SSP) kreieren wir relevante, inspirierende und nachhaltig wirkende Produkt- und Markenerlebnisse. Wir entwickeln uns zunehmend vom Content- zum Solution-Provider mit dem Ziel, End-to-End-Lösungen für unsere Kunden anzubieten. Im Verbund und mit dem Netzwerk von Accenture Interactive können wir zukünftig an nachhaltigen Kundenerlebnissen in einer neuen, globalen Dimension arbeiten.“

Accenture ist einer der führenden Anbieter auf dem sich rasch entwickelnden Markt für AR/VR Services und hat in den vergangenen Jahren für Kunden wie BMW and Jeep auf dieser Technologie basierende Anwendungen entwickelt sowie eine eigene Abteilung für Extended Reality (XR) gegründet. Die Übernahme von Mackevision hilft Accenture dabei, XR-Lösungen in großem Maßstab zu entwickeln und zu betreiben und so vom Wachstum des Marktes für XR zu profitieren, der nach einer Voraussage des Analystenhauses IDC bis 2020 einen Umfang von 162 Milliarden US-Dollar erreichen wird.

Ähnliche Nachrichten

Ähnliche Termine