Windkraft-Visualisierung

In Folge der Änderung des Landesplanungsgesetzes und der Veröffentlichung des Winderlasses stehen die Kommunen in Baden-Württemberg vor der Herausforderung, geeignete Standorte für Windkraftanlagen festzulegen und durch eine gesetzes-konforme Planung eine verbindliche Grundlage für die Genehmigung bzw. Ablehnung von Bauanträgen zu schaffen. Dabei sollte die Bevölkerung in einem möglichst transparenten Verfahren eingebunden werden. Das VDC hat daher die Möglichkeiten und Grenzen untersucht, eine weit verfügbare Visualisierungsplattform wie Google Earth zu verwenden, die jedem Bürger die Möglichkeit gibt, sich ein eigenes Bild zu verschaffen. Dabei stellte sich heraus, dass Google Earth Schwachpunkte hinsichtlich fehlender Vegetation und zumeist fehlender Gebäude hat. Durch das VDC wurde daher ein Software-Prototyp erstellt, der eine einfache Konfiguration und Positionierung von Windrädern erlaubt.

Windkraft.pdf | 283.24 KB