21.10.2014

VDC veröffentlicht Whitepaper "Head Mounted Displays & Datenbrillen - Einsatz und Systeme"

Das Whitepaper „Head Mounted Displays & Datenbrillen - Einsatz und Systeme“ zeigt Verwendungskontexte, Produkte und Ankündigungen aus diesem sich stark bewegenden Markt.

Das Handelsblatt titelte bereits im März 2012, das Jahr 2012 sei „Das Jahr der Datenbrillen“. In der Tat war bemerkenswert, dass gleich mehrere große Unternehmen - unter ihnen Google, Olympus und Canon - Projekte für Infotainment- und Augmented-Reality-Umsetzung auf der Basis von Datenbrillen ankündigten. Auch Apple erhielt ein Patent für Videobrillen-Technik. Interessant ist nun zu sehen, was den großen Ankündigungen folgt: Augmented Reality ist zum Beispiel eine hochinteressante Technologie, die von diesem Trend profitieren könnte. Einige der heute verfügbaren Lösungen haben einen Reifegrad erreicht, der einen unmittelbaren Einsatz in der Praxis erlaubt. Gleichwohl gibt es eine Reihe ungelöster Herausforderungen.

Der Markt der Head Mounted Displays (HMDs) ist insgesamt in starker Bewegung. Knapp 20 Hersteller wollen in absehbarer Zeit neue Systeme auf den Markt bringen, die sowohl preislich als auch technisch sehr interessant sein dürften: Prototypen dieser HMDs zeigen bereits heute die Integration einer ganze Reihe von Sensoren wie Tracking, Kameras und Tiefenbildkameras.

Das nun vom Virtual Dimension Center (VDC) Fellbach erstellte Whitepaper zeigt den grundsätzlichen Einsatz von Head Mounted Displays und Datenbrillen auf. Gleichzeitig gibt das VDC einen Überblick über aktuelle Produkte und Produktankündigungen. Verfügbare Spezifikationen sind dazu nebeneinander gestellt worden.
Das Whitepaper kann kostenfrei unter http://www.vdc-fellbach.de/downloads/whitepaper heruntergeladen werden.

(Quelle: VDC)


(Bildquelle: VDC)