30.10.2012

Visenso präsentiert innovative 3D-Stereotechnologie bei 1. Internationaler Studentenkonferenz für Mikrotechnologie in Freiburg

Der Stuttgarter Visualisierungsspezialist ist Partner des vom Bundesministeriumfür Bildung und Forschung geförderten Spitzenclusters "MicroTEC Südwest" in Baden-Württemberg.

(Quelle, Bildquelle: Visenso)
Dass die „University Week“ am Institut für Mikrosystemtechnik IMTEK der Universität
Freiburg vom 8. bis 14. Oktober 2012 mit einem 3D-Stereo Film von Visenso eröffnet wurde
ist kein Zufall. Der Stuttgarter Visualisierungsspezialist ist Partner des vom Bundesministerium
für Bildung und Forschung geförderten Spitzenclusters "MicroTEC Südwest" in Baden-
Württemberg, dem auch die anderen Organisatoren der internationalen Studentenkonferenz
wie die Hochschule Furtwangen, das IMTEK und das Steinbeis-Europa-Zentrum angehören.
Mit dem eigens für die Bewerbung der Spitzenclusterinitiative produzierten Medium sollen
internationale Studenten für den Besuch der Konferenz und eine Karriere im deutschen
Südwesten im Bereich der Mikrosystemtechnik geworben werden.
Nachdem der innovative Werbefilm bereits im Vorfeld der internationalen Studentenkonferenz
auf Youtube zu sehen war, wurde er im Laufe der Veranstaltung in Freiburg auf der Virtual
Reality (VR)-Komplettlösung Cykloop von Visenso präsentiert, die eine 3D-Stereodarstellung
im 1 zu 1 Format ermöglicht. Auf einem virtuellen Rundflug reist der Betrachter
durch den deutschen Südwesten, das Land Baden-Württemberg und die Region Freiburg
und bekommt dabei die gesamte Bandbreite der Einrichtungen und Technologien der Clusterakteure
greifbar gemacht.
Im Rahmen des Spitzenclusterprojektes soll u.a. durch den Einsatz der 3D-Technologie die
Begeisterung von Kindern und Jugendlichen für innovative Technologien in der Mikrosystemtechnik
geweckt und die gewerbliche Aus- und Weiterbildung, wie bspw. die Meisterausbildung
in der Kunststofftechnik und die Handhabungstechnik von Maschinen, optimiert werden.
Hierfür kommt die virtuelle Lernumgebung Cyber-Classroom von Visenso zum Einsatz,
die über eigene Lernmodule für die Mikrosystemtechnik verfügt. Sie wurde bei der Konferenz
ebenfalls präsentiert. „Die erfolgreiche Zusammenarbeit bei der Bewerbung und Durchführung
der University Week ist ein Beispiel für den Beitrag der Visualisierung als
Querschnittstechnologie im Rahmen der insgesamt sehr erfolgreichen Clusteraktivitäten“ ist
Martin Zimmermann, Geschäftsführer der Visenso GmbH, überzeugt.
Abbildung: Nanoliter - Für das Dosieren von Flüssigkeiten im Nanoliterbereich mit Einmal-Pipetten; Quelle: Visenso

(Quelle: )


(Bildquelle: )