10.03.2016

Augmented Reality: Fußgängernavigation an Bahnhöfen

Das Projekt RadAR+ könnte dazu beitragen, dass Bahnreisende künftig einfacher und schneller ihre Anschlusszüge erreichen - mit Hilfe einer Datenbrille. Das berichtet Heise Online.

RadAR+ steht für "Reiseassistenzsystem für dynamische Umgebungen auf Basis von Augmented Reality". Das Projekt ist Teil des Förderschwerpunkts "Adaptive, lernende Systeme – Für eine verständliche Interaktion zwischen Mensch und komplexer Technik" und wird von der Uni Kassel, dem Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik, der Rhein-Main-Verkehrsverbund Servervicegesellschaft mbh und der Fraport AG bearbeitet. Es ist geplant, das Projekt am Frankfurter Flughafen und am angeschlossenen Fernbahnhof zu einem Testeinsatz zu bringen.

(Quelle: Heise Online)


(Bildquelle: Uni Kassel)